Unternehmen

Die August Wenzler Maschinenbau GmbH ist seit Jahrzehnten bekannt als innovativer Lösungsanbieter für Serienfertiger. Als mittelständisches Unternehmen können wir schnell und flexibel auf Ihre Anforderungen reagieren. Der Schwerpunkt unserer Produktion liegt auf der Bearbeitung von Strukturbauteilen der Automobilindustrie. Dazu stehen hochmoderne 5-Achs-Bearbeitungszentren zur Verfügung und machen Wenzler zu einem etablierten Anbieter für die Fertigung von Serien-Leichtbau- und Strukturbauteilen.

Schwerpunkte

Zu den besonderen Stärken unseres Unternehmens gehört die In-House-Produktion aller Know-how-spezifischen Komponenten unserer Bearbeitungszentren. Dadurch können wir Ihnen sichere und wirtschaftliche Lösungen in überdurchschnittlicher Qualität anbieten.

Innovatives Denken ist die Grundlage unserer Arbeit. Die Wenzler Lösungen passen sich in Industrie-4.0-Konzepte und Smart-Factory-Umgebung ein und bieten eine hohe Transparenz im Hinblick auf Prozessdaten und Prozessabläufe. Auch Instandhaltungsprozesse und Serviceabläufe lassen sich mit Lösungen von Wenzler optimal gestalten. Die Einbindung von MDE/BDE-Schnittstellen gehört ebenfalls zu unseren Leistungen. Als zuverlässiger Partner bieten wir Ihnen den kompletten Zerspanungsprozess von der Planung bis zur Umsetzung.

Zertifizierung

Sorgfalt und Zertifizierung gewährleisten ein zuverlässiges Qualitätsmanagement.

Grundlage für die Zusammenarbeit mit unseren Kunden ist ein optimales Qualitätsmanagement. Durch die Zertifizierung und Nachweisbarkeit der Maßnahmen im Geltungsbereich des Zertifikats können wir Produkte und Leistungen von gleichbleibend hoher Qualität anbieten.

In Übereinstimmung mit dem Regelwerk der DIN EN ISO 9001:2015 erfüllen wir höchste Qualitätsanforderungen im Bereich des Vertriebs, der Konstruktion und der Herstellung von CNC-Zerspanungsanlagen inklusive Automation und zugehöriger Prozesse.

Historie

Geschichte schreibt man am glaubwürdigsten durch Leistung

Das familiengeführte, 1954 gegründete Unternehmen ist bekannt für neuartige und zuverlässige Fertigungslösungen und wird heute in der dritten Generation von Wolfgang Wenzler geführt. Seit 2009 ist die August Wenzler Maschinenbau GmbH ein Teil der Heller Gruppe; neue Möglichkeiten in den Bereichen Vertrieb, Service und Entwicklung konnten so erschlossen werden.

Wir sind fest verwurzelt an einem der bedeutendsten Standorte für Präzisionsteilefertigung. Hier wächst man mit Metallbearbeitung auf. Hier pflegen wir intensive Kontakte zu Praxis und Forschung. Hier finden wir unsere zuverlässigen Facharbeiter und unsere hoch spezialisierten Entwickler.

  • 2010-2021

    Heller und Wenzler
    Über zehn Jahre erfolgreiche Leistungsfähigkeit in der Bearbeitung von Strukturteilen.
  • 2020

    Erweiterung der Wertschöpfungskette um die Montagetechnik.
  • 2018-2019

    Entwicklung des VPM-Prinzips für große Druckgusswerkstücke.
  • 2017

    Mehr Platz und Flexibilität: Der Neubau des Unternehmens in Spaichingen wird fertiggestellt.
  • 2015-2017

    Weiterentwicklung des VKM-Prinzips zu einer GEN-2-Version und Entwicklung zu einer neuen GEN-3-Version.
  • 2013-2014

    Beginn der Produktion von Anlagen zur Zylinderbohrungsbeschichtung (Cylinder Bore Coating, CBC) in Zusammenarbeit mit der Heller Gruppe.
  • 2012-2013

    Ausbau der VKM-Baureihe und Installation großer Anlagen mit Peripherie unter Wenzler Projektverantwortung. Ausbau der hauseigenen Lösungsdienstleistungen für die robotergestützte Automation.
  • 2010

    Weiterentwicklung vom FS-2-Prinzip zum VKM-Prinzip.
  • 2009

    Wenzler wird Teil der HELLER Gruppe.
  • 2005

    Aluminium-Strukturbauteile als neues Betätigungsfeld und Erweiterung des Produktportfolios: Wenzler FS-2-ST, ein 5-Achs-Bearbeitungszentrum mit einem neuen Konzept für größere Werkstücke bis 800 x 800 x 500 mm.
  • 1999

    Überarbeitung der kompletten CNC-Technologie und Integration in die Transfertechnik auf Basis der 840D von Siemens. Optimierung des gesamten Bedienfeldes für noch mehr Effizienz bei der Handhabung und Programmierung durch den Bediener.
  • 1990

    Entwicklung einer eigenen CNC-Steuerung.
  • 1983

    Entwicklung von Rundtaktmaschinen für größere und komplexere Teile.
  • 1963-1983

    Montage von Maschinen zur Herstellung von Armaturen nach dem Rundtischprinzip.
  • 1954

    Gründung durch August Wenzler. Herstellung hochspezialisierter Drehteile.

Karriere